Zum Hauptinhalt springen

Alter Rivale wieder am Valznerweiher

Clubfrauen erwarten am Sonntag den SV Frauenbiburg

Auswärtssieg im Hegau

Das Wochenende ist da! Hier die gewohnte Vorschau auf die Spiele unserer Frauenteams:

Die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntagnachmittag in der Regionalliga Süd den auswärts bisher verlustpunktfreien Tabellenzweiten SV Frauenbiburg. Der Bayernliga-Meister aus Niederbayern ist als Aufsteiger mit fünf Siegen in sechs Spielen hervorragend in die Saison gestartet. Der FCN steht nach dem überraschenden Auswärtssieg im Hegau mit fünf Punkten weniger auf einem gefestigten 7. Tabellenplatz und könnte mit einem Heimsieg den einen oder anderen Rang gut machen. Zuletzt trafen beide Rivalen in der Bayernliga-Spielzeit 2012/2013 aufeinander. In der Meisterschaftssaison des Clubs folgte einem 3:1-Heimsieg am Valznerweiher eine deftige 4:0-Pleite in der Rückrunde in Frauenbiburg, eine von nur drei Saisonniederlagen. Aufgrund der aktuellen Lage haben natürlich die Gäste die Favoritenstellung inne, doch Geschäftsführer und Spielleiter Andreas Tschorn erhofft sich mit einem Augenzwinkern den nächsten Saisonsieg: "Wir haben ja schon einige Tabellenzweite in dieser Saison hinter uns. Respekt haben wir traditionell vor Frauenbiburg, aber am Valznerweiher bleiben die Punkte natürlich wieder bei uns." Das Spiel wird um 14 Uhr auf Platz 5 im heimischen Sportpark Valznerweiher angepfiffen.

Die 2. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg tritt am Samstag in der Landesliga Bayern-Nord beim Tabellenvierten FC Germania 1932 Karsbach an. Der Bayernliga-Absteiger aus Unterfranken hat elf Punkte auf dem Konto, die Clubreserve als Tabellenzehnter sieben Punkte. Nach dem zweiten Saisonsieg zeigt sich Co-Trainer Steven Cyrson mutig: "Nachdem wir die drei Punkte gegen Bischofsheim behalten haben, wollen wir auch die lange Reise nach Karsbach erfolgreich gestalten und mit einem Auswärtssieg heimfahren. Es dürfte beim Absteiger nicht ganz so einfach werden, dennoch fahren wir mit genügend Selbstvertrauen in den Main-Spessart." Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr auf dem Sportgelände am Uhlberg in Karsbach.

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg muss am Sonntag in der Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe beim Tabellenzehnten SV Dentlein am Forst antreten. Die Heimelf konnte bisher nur beim Tabellenletzten Sportfreunde Laubendorf knapp gewinnen und hat fünf Punkte auf dem Konto. Die Dritte steht nach drei Siegen ohne Gegentor in direkter Folge auf dem 5. Tabellenplatz und ist nur noch drei Punkte von den Aufstiegsrängen in die Bezirksliga entfernt. Klar, dass Co-Trainer Christoph Birkmann diese Serie gerne fortgesetzt sehen würde: "Ich erwarte ein schweres Spiel. Wir haben eine für uns lange Anreise von gut eineinhalb Stunden und werden auf einen Gegner treffen, der sehr robust zur Sache geht. Personell haben wir einige Probleme in dieser Woche, aber ich denke trotzdem, dass wir eine gute Mannschaft auf das Feld schicken können, die in dieser Woche sehr gut und effektiv trainiert hat. Ich glaube, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden können und die Punkte mit nach Nürnberg nehmen." Die Begegnung wird um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Dentlein am Forst angepfiffen.