Zum Hauptinhalt springen

Frauen I - TV Derendingen 5:2 (4:1)

Ein Lichtblick im zweiten Spiel - mit Hoffnung auf mehr!

Die Frauen des 1. FC Nürnberg gewannen am Sonntagnachmittag ihr erstes Saisonheimspiel in der Regionalliga Süd mit 5:2 (4:1) gegen den TV Derendingen 1900.
Vor aufgrund des zeitgleichen Frankenderbys der Profis nur 30 Zuschauern auf Platz 5 im Sportpark Valznerweiher zeigten die Clubfrauen von Beginn an ein gutes Spiel. Leonie Vogel (15.) und Gina Steiner (17.) legten mit ihren Treffern früh zur 2:0-Führung vor.
Trainer Norbert Frey: "Wir waren im Rhythmus, der Ball lief gut und wir haben uns sehr gute Torchancen herausgespielt und diese auch zu zwei Toren vollendet. Wir hätten in dieser Phase unbedingt mit 3:0 oder sogar mit 4:0 führen müssen, da wir weitere klare Chancen nicht genutzt hatten." In der 36. Minute fiel jedoch der 2:1-Anschlusstreffer durch Sandra Borowski nach einem Stellungsfehler der FCN-Innenverteidigung. In der Folge war es ein verteiltes Spiel, der Club war nicht mehr druckvoll genug und die Gäste witterten Morgenluft.
Mit einem Doppelschlag von Leonie Vogel innerhalb weniger Sekunden gelang dem Club jedoch schon die Vorentscheidung zum 4:1-Halbzeitstand (42., 43.).
Norbert Frey: "Derendingen wusste sich oftmals nur mit Fouls zu helfen. Das haben wir mit zwei Freistoßtoren ausgenutzt. Leonie Vogel hat eiskalt verwertet."

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Gina Steiner nach einem sehenswerten Konter in der 57. Minute auf 5:1. Vier Minuten später fiel bereits der letzte Treffer der Partie durch Lisa Armbruster zum 5:2-Endstand (61.).
FCN-Coach Norbert Frey: "Nach unserem fünften Tor spielte nur noch Derendingen. Der Gegner wollte unbedingt verkürzen, was ihnen relativ schnell gelang. Sie hatten weitere Tormöglichkeiten, aber auch wir hätten bei Kontern noch das eine oder andere Tor machen können. Alles in allem ein verdienter Sieg."
Gelbe Karten: Simone Leins (Foulspiel, 40.), Selina Zürn (Foulspiel, 76.).

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Michelle Pistoia - Nadine Brunner (72. Jasmin Ittner), Marina Büttel, Katharina Eisen (65. Rebecca Leinberger), Sabine Fabritius, Simone Grimm, Marissa Schultz, Helena Sinke (59. Katharina Rupp), Gina Steiner, Leonie Vogel (84. Anna Wachal), Sina Zimmermann.