Zum Hauptinhalt springen

SC Regensburg - 1. FC Nürnberg 0:5 (0:1)

Clubfrauen gewinnen Nachholspiel beim SC Regensburg souverän

Bereits drei Tage nach dem Sieg in Crailsheim stand gestern für die Damen des 1. FC Nürnbergs ein Nachholspiel auf dem Spielplan. So mussten die Clubfrauen beim SC Regensburg antreten.
Ein Gegner, der laut Trainer Osman Cankaya „alles geben wird und hohe Qualität mitbringt“. Dies zeigt auch die Statistik, die in den letzten drei Spielen dieser beiden Mannschaften immer knappe Ergebnisse sieht. So verloren die Clubberinnen das Hinspiel mit 0:1 und auch in der Vorsaison war es mit zwei Unentschieden immer knapp. Dies sollte gestern anders werden. Die Regensburgerinnen versuchten zwar ihrerseits früh anzulaufen und von den daraus resultierenden Fehlern im Aufbau der Nürnbergerinnen zu profitieren, doch ging dies nicht auf. So bekam Rebecca Leinberger in der 14. Minute den Ball und versuchte auf der Außenbahn Franziska Mai in Szene zu setzen. Zunächst blieb sie dabei jedoch hängen, spielte den Ball aber im zweiten Versuch gut in den Lauf von Mai (2. Saisontor), die ihre Gegenspielerin abschüttelte, nach innen zog und aus vollem Lauf den Ball ins obere lange Eck der Regensburger zur 1:0 Führung für den Club unterbrachte.
Danach zog Regensburg weiter den eigenen Matchplan durch, ohne aber zu großen Chancen zu kommen, vielmehr boten sich immer wieder gute Gelegenheiten für die Clubberinnen umzuschalten und zu Torabschlüssen zu kommen, was aber in dieser Phase des Spiels auch nicht in jeder Situation funktionierte. So ging es mit 1:0 in die Pause.

Nach der Pause spielten die Clubberinnen dann souverän ihr Spiel zu Ende und blieben auch beim Abschluss vor dem Tor ruhig. So erhöhte zunächst Nadine Nischler (10. Saisontor) auf 2:0. Mirjam Steck köpfte nach einer Ecke von Luisa Richert den Ball Richtung Tor, blieb dabei aber hängen. Regensburg verpasste es den Ball zu klären, so dass er auf dem Fuß von Aida Kardovic lag. Diese versuchte einen Abschluss von der 16er Höhe. Der Schuss wurde jedoch abgefälscht und lag frei vor dem Tor, wo Nischler dann am schnellsten schaltete und den Ball in der 55. Minute flach im Tor platzierte.
Sieben Minuten später, in der 62. Minute dann die Vorentscheidung. Ein langer Ball von Anna Madl auf die Außenbahn Richtung Franziska Mai, konnte Mai (3. Saisontor) im Laufduell behaupten und den Ball Richtung Tor spielen. Dieser wurde länger und länger und schlug unten im langen Eck zum 3:0 ein.
Die Clubfrauen hatten aber noch nicht genug und machten immer weiter. Erneut war Franziska Mai in der 74. Minute über den rechten Flügel unterwegs, ließ eine Gegenspielerin aussteigen und spielte den Ball zentral vors Tor zu Nadine Nischler. Diese steckte ruhig und besonnen auf die startende Lisa Tietz (7. Saisontor) durch, die den Ball vor dem Torwart erreichte und zum 4:0 abschloss. In der 75. Minute dann die endgültige Entscheidung zum 5:0 Endstand durch Leonie Vogel (5. Saisontor). Nach einer Flanke von Franziska Mai steht sie am 2. Pfosten völlig frei und kann den Ball akrobatisch im Tor unterbringen, so dass am Ende ein völlig verdienter Auswärtserfolg für die Clubfrauen steht.
Am Sonntag geht es dann im normalen Spielbetrieb weiter, wenn der SV Weinberg am Valznerweiher zu Gast ist.

Alle Infos zum Spiel