Zum Hauptinhalt springen

SV Frauenbiburg - 1.FC Nürnberg 2:2 (0:2)

Clubfrauen spielen Unentschieden in Frauenbiburg

Das Osterwochenende der Clubfrauen steht im Zeichen von Nachholspielen. Heute ging es zum Auftakt zum SV Frauenbiburg, laut Osman Cankaya "eine spielstarke Mannschaft, die auch nicht durch Zufall vor Wochenfrist gegen den Tabellenführer gewonnen hat."
Auf einem sehr tiefen und schwer bespielbaren Rasenplatz taten sich beide Mannschaften schwer ihr Spiel aufzuziehen. Dennoch gelang dem Club in Halbzeit Eins der Führungstreffer. Ein Anspiel auf Anna Wachal steckte diese in der 34. Minute mustergültig durch die Viererkette auf die Durchstartende Lisa Tietz (6. Saisontor) durch, diese enteilte ihren Verfolgerinnen, umkurvte den Torwart und schloss zur 1:0-Führung ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Anna Wachal (6. Saisontor) dann sogar selbst die Führung noch erhöhen. Ein langes Zuspiel von Leonie Vogel verarbeitete sie schnell und konnte mit ihrem präzisen Abschluss die Führung auf 2:0 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit kamen dann die Frauenbiburgerinnen wieder zurück. In der 57. Minute lief eine Stürmerin der Frauenbiburgerinnen von Außen Richtung Tor und konnte nicht entschieden gestört werden. So schaffte sie es den Ball quer auf eine Mitspielerin zu legen, die mit einem gut platzierten Fernschuss den Anschlusstreffer markieren konnte. Fünf Minuten später dann war es dieselbe Außenstürmerin, die erneut den Zweikampf für sich entscheiden konnte und mit einer Flanke auf den 2. Pfosten eine einlaufende Mitspielerin fand, die den Ball zum Ausgleichstreffer über die Linie brachte.
Danach versuchten beide Mannschaften nochmal alles und es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, das aufgrund der für beide Mannschaften schwierigen Platzbedingungen keine weiteren Höhepunkte mehr vorsah.
Trainer Osman Cankaya war nach dem Spiel enttäuscht: "Leider haben wir uns um unseren Lohn gebracht. Der Platz war sicherlich ein Faktor, doch haben wir uns auch in dem ein oder anderen entscheidendem Zweikampf etwas ungeschickt angestellt. Positiv ist, dass wir schon am Montag wieder die Chance haben, zu zeigen, dass wir es besser können."

Alle Infos zum Spiel